• 1

Ordnungswidrigkeitenrecht

Auch wenn es sich bei Ordnungswidrigkeiten um geringfügige Verstöße ohne Strafrechtsanwendung handelt, kann hier juristische Beratung und Vertretung notwendig sein. Mögliche Folgen einer Ordnungswidrigkeit sind die Verwarnung ohne Verwarnungsgeld, eine Verwarnung mit Verwarnungsgeld und die Geldbuße sowie die Nebenfolge des Fahrverbots.

Welche Rechtsfolgen eine konkrete Ordnungswidrigkeit auslöst, hängt von dem begangenen Verstoß und den dafür angedrohten Sanktionen ab. Aus diesem Grund kann es ratsam sein, juristische Beratung und Vertretung in einem Ordnungswidrigkeitenverfahren in Anspruch zu nehmen.

Ich unterstütze Sie u.a. in folgenden Angelegenheiten:

  • Beratung und Verteidigung allen Bereichen des Ordnungswidrigkeitenrechts vor allem bei Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung (StVO)
  • Medizinisch-Psychologische-Untersuchung (MPU)
  • Geschwindigkeits-, Abstands- und Rotlichtmessungen
  • Fahrverbote und Möglichkeiten von deren Absehung
  • Verkehrswidriges Verhalten im Straßenverkehr mit Unfallfolge
  • Verbotswidrige Benutzung von Mobiltelefonen im Straßenverkehr
  • Parkverstöße
  • Vollstreckung von EU-Bußgeldern
  • Verstöße gegen Lenk- und Ruhezeiten
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.